TübingenEin paar gute „Zutaten“ brauchts für einen gelungenen Ausflug: eine willige harmonische Truppe, ein ansprechendes Programm, gutes Wetter und nicht zuletzt ein interessantes Ausflugsziel.So machte sich am Freitag, dem 11.10. das Kollegium der Realschule Karlsbad auf den Weg mit dem Ziel, die Stadt Tübingen zu erkunden.

Die Vorkenntnisse über Tübingen waren recht unterschiedlich innerhalb des Kollegiums und reichten vom viele-Jahre-in-Tübingen-Wohnenden bis zum Kollegen, der trotz fortgeschrittenen Alters das erste Mal die reizende Altstadt erblickte. Ein überaus kompetenter Stadtführer versuchte dann auch während seiner Führung durch die Stadt, uns bei strahlender Sonne wissenstechnisch in etwa zwei Stunden auf Gleichstand zu bringen. Und, obwohl wir wissbegierig die zahlreichen mittelalterlichen Fakten aufsogen, war doch der ein oder andere von uns erleichtert, dass kein „Tübinger-Fakten-Test“ im Anschluss folgte.
Stattdessen ließen wir uns nach der Führung lieber von einer Art Gondeliero mit einem Kahn („Stocherkahn“) gemütlich den Neckar entlang schippern. Wer wollte, durfte sogar selbst mal das Steuer übernehmen. Tübingen vom Fluss aus betrachtet: Da ist eine Stunde im Flug vorbei! Nur der aufkommende Hunger machte einem langsam deutlich, dass es neben geistigen und seelischen auch leibliche Bedürfnisse gibt.

Wie gut, dass da der letzte Programmpunkt in ein altes Tübinger Wirtshaus führte, welches uns mit gebratenen Maultaschen, Knödeln, Pilzen und allerlei Salaten verwöhnte.

Und wie die Zutaten im Wirtshaus, waren eben auch die „Zutaten“ für den Ausflug von feinster Qualität. Rückblickend gilt unser Dank deshalb Frau Marggraf und Frau Gerstenlauer für die Organisation und Ermöglichung des wunderschönen Ausflugstages.

Text: J. Renz

Aktuelle Termine

Stark Stärker Wir
JP Banner 2